Brandschutzkonzepte können nach den Landesbauordnungen für verschiedene Neu- und Umbaumaßnahmen mit den Bauvorlagen im Baugenehmigungsverfahren gefordert werden.

Mit der Bekanntmachung der Neufassung der Brandenburgischen Bauordnung 17.09.2008 (GBl.I Nr.14 vom 16. Oktober 2008) werden erneut weitere Anforderungen an den Brandschutz gestellt.

Entsprechend der Verwaltungsvorschrift zur Brandenburgischen Bauordnung gemäß Amtsblatt von Brandenburg, Nr. 10 vom 18. März 2009, ist nach:

§ 44 Sonderbauten, Absatz 44.3.1, für die Beurteilung von Sonderbauten
regelmäßig ein Brandschutzkonzept vorzulegen.

Sonderbauten können sein:

  • Hochhäuser
  • Verkaufsstätten
  • Schank- und Speisegaststätten mit mehr als 40 Gastplätzen, Beherbergungsstätten mit mehr als 12 Betten und Spielhallen mit mehr als 150 m² Grundfläche
  • Krankenhäuser, Heime und sonstige Einrichtungen zur Unterbringung oder Pflege von Personen
  • Tageseinrichtungen für Kinder, behinderte und alte Menschen
  • Freizeit- und Vergnügungsparks
  • Schulen, Hochschulen und ähnliche Einrichtungen
  • Camping- und Wochenendplätze .....

Können gemeinsame Abstimmungen - mit dem Bauherrn, den Architekten und Brandschutz vBL - zu den Fragen des Brandschutzes in den ersten Planungsphasen getroffen werden, sind wirtschaftliche Lösungen bereits im Vorfeld zu erzielen.

Brandschutz vBL übernimmt für Sie die Abstimmungen mit den Genehmigungsbehörden.

Durch eindeutige und nachvollziehbare Dokumentationen erlangen Sie einen reibungslosen Ablauf durch bestmögliche Prüfung der Baugenehmigungsunterlagen und somit einer schnellen Baugenehmigung.